Der Herbst ist da! Die Blätter färben sich und fallen von den Bäumen. Mützen, Schals und Mäntel werden wieder ausgepackt und der Kürbis kommt auf den Teller. Wir haben hier ein Rezept, bei dem wir uns sicher sind, dass du deinen Kürbis so bisher noch nicht zubereitet hast: Kürbis gefüllt mit Jackfruit!

Zutaten

Zutaten für 2 Personen:

1 x Jackfruit von JACKY F. im Glas

1 Hokkaido Kürbis

natives Olivenöl von Vita Verde

120 g Reis

 

Für die Jackfruit Marinade:

1 TL Paprikapulver

2 EL Sojasauce

2 EL natives Olivenöl von Vita Verde

2 EL Tomatenmark

Salz & Pfeffer

 

Für den Joghurt-Dip:

100 g (veganen) Joghurt

100 ml (vegane) Sahne

Saft einer halben Zitrone

1 kleine Zehe Knoblauch

Salz & Pfeffer

Und los geht’s!

Als Erstes marinierst du die Jackfruit. Dafür schneidest du sie in Stückchen und drückst sie in einem Sieb gut aus. Zerkleinere sie mit der Hand und spüle sie nochmals mit Wasser ab.

Danach gibst du die Jackfruit zusammen mit Sojasauce, Paprikapulver,  Olivenöl, Tomatenmark, Salz und Pfeffer in eine Schüssel, mischst alles zusammen und lässt es für 15 Minuten ruhen. Jetzt kannst du schon mal den Backofen auf 190 Grad vorheizen.

Ran an den Kürbis!

Zuerst den Kürbis waschen und als Nächstes den Stiel kreisförmig herausschneiden, sodass du einen Deckel erhältst, den du dann erstmal weglegen kannst. Den Kürbis höhlst du dann mit einem Löffel aus und entfernst damit alle Kerne.

Als Nächstes vermengst du das Olivenöl mit Salz und Pfeffer in einer Schale. Damit bepinselst du nun den Kürbis und den Deckel von innen und außen. Jetzt stellst du den Kürbis und daneben den Deckel auf dein Backblech und lässt beides 45 Minuten im Ofen backen.

Und zum Schluss:

30 Minuten später gibst du die marinierte Jackfruit in eine Auflaufform und röstest sie zusammen mit dem Kürbis die letzten 15 Minuten im Ofen. In der Wartezeit kannst du dann den Reis nach Packungsbeilage kochen.

Den Joghurt vermischst du mit der (Soja)-Sahne und dem Zitronensaft. Knoblauch hacken, in den Dip unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn der Kürbis und die Jackfruit fertig sind, nimmst du beides aus dem Ofen und gibst die Jackfruit und den Reis in den Kürbis. Den Joghurt-Dip richtest du mit auf den Tellern an und fertig!

Lass es dir schmecken.

Rezept kreiert von JACKY F.

Gefüllter Kürbis Foto von Jacky F Rezept

Im Rezept enthalten:

  • Schwarzer Kampot Pfeffer Hennes Finest Produktbild 1Schwarzer Kampot Pfeffer Hennes Finest Produktbild 2

    Kampot Pfeffer

    16,95

    Schwarzer Kampot Pfeffer, 100 g Doypack

    Ganze, sonnengetrocknete Pfefferkörner aus Kampot in einem wieder verschließbaren Aromabeutel.

    Direkt nach dem Mahlen erinnert die sogenannte ätherische Kopfnote an Eukalyptus, Minze, Kampfer, Thymian, Limettenzeste mit einer Brise Meeresluft.

    Nach 2-3 Minuten entwickelt die Herznote dominante fruchtige Pfirsich- und Nektarinenaromen. Der Pfeffer verströmt ein sehr reintöniges und frisches zitroniges Aroma. Er trägt einen Duft von Kieselsteinen, gesägtem Kiefernholz und frisch gemähtem Gras.

    Im Mund hat er dann einen nussig kräftigen Geschmack mit einer zarten Schärfe. Er ist ruhig und ausgewogen ohne derbe Spitzen. Eine persistente, sanfte Schärfe sorgt für ein wohlig warmes Mundgefühl ohne pfeffriges Brennen. Der Schwarze Kompot Pfeffer von Hennes’ Finest ist ein sehr diplomatischer, doch nachdrücklicher Pfeffer.

    Besonders fein zu Gebratenem, Geschmortem und Gegrilltem. Er verfeinert rotes Fleisch, sowie dunkle Suppen und Soßen. Außerdem harmoniert er toll zur italienischen Küche, zu Pasta, Pizza, Tomaten, Parmesan, süßem Balsamico-Essig und Olivenöl.

    Herkunft: Region Kampot, Kambodscha

    In den Warenkorb
    In den Warenkorb
  • Olivenöl - Nativ Extra Vita Verde Produktbild 1Olivenöl - Nativ Extra Vita Verde Produktbild 2

    Olivenöl – Nativ Extra

    6,9912,59

    Olivenöl Nativ Extra, unterschiedliche Größen in Glasflasche

    Mild. Leicht fruchtig, aber nicht bitter.

    Für dieses ausgezeichnete Olivenöl werden ausschließlich optimal gereifte Koroneiki Oliven aus einem kleinen Gebiet der Peloponnes in Griechenland verwendet. Es wird nicht mit anderen Sorten verschnitten. Die optimale Reife der Oliven bestimmt Qualität und Geschmack eines guten Olivenöls. Sie macht dieses Öl so fruchtig und außergewöhnlich gesund.

    Die Kaltpressung erfolgt unter 25°C. Das Öl wird nicht gefiltert und erst nach mehreren Wochen, der Ruhe und des Absetzens der Schwebstoffe, abgefüllt.

    In den letzten Jahrzehnten konnte Vita Verde auf der Peloponnes eine Gruppe an Oliven-Bauern von den hochwertigen Anbau- und Qualitäts-Kriterien von Vita Verde überzeugen. Mittlerweile baut die ganze Region um Sparta, ausschließlich nach den strengen Vita Verde Qualitäts-Richtlinien, an. All diese Haine liegen eng beieinander und stehen in über 500m Höhenlage. Durch diese Höhenlage, reifen die Früchte langsamer, sie bekommen insgesamt mehr Sonnenstunden und sie werden fester und schmackhafter. Auf Bewässerung wird dabei verzichtet.

    Natives Olivenöl extra: Erste Güteklasse – direkt aus Oliven ausschließlich mit mechanischen Verfahren gewonnen.

    Aus 100% Koroneiki Oliven aus natürlichem Anbau.  

    Ausführung wählen
    Ausführung wählen
  • Jackfruit in Salzlake Jacky F Produktbild 1Jackfruit in Salzlake Jacky F Produktbild 2

    Jackfruit

    4,95

    Jackfruit in Salzlake, Glasinhalt 500 g, Abtropfgewicht 340g

    Die größte Baumfrucht aus Asien überzeugt ganz natürlich mit einer Konsistenz, die an saftiges Hähnchenfleisch erinnert. Zudem ist die Jackfruit reich an Mineral- und Ballaststoffen und zugleich kalorienarm.

    Mit ein paar Gewürzen wird die Jackfruit zu “Pulled Jackfruit”, Geschnetzeltem oder asiatischem Curry.

    Die Jackfruit von JACKY F. kommt aus Sri Lanka und mit jedem Kauf werden dort die Kleinbauern und Kooperativen unterstützt. JACKY F. ermöglicht ihnen mit der Jackfruit ein zusätzliches Einkommen, da die Kleinbauern & Kooperativen die Jackfruits vorher kaum verwerten konnten. Zudem wird die Frucht dort nicht nur angebaut, sondern auch vor Ort verarbeitet und verpackt, sodass die Wertschöpfung im Ursprungsland bleibt. Transportiert per Schiff, erreicht uns die Jackfruit im Hamburger Hafen!

    In den Warenkorb
    In den Warenkorb
  • Flor de Sal Reintüten Produktbild 1Flor de Sal Reintüten Produktbild 2

    Flor de Sal

    4,50

    Grobes Meersalz, 35 g Glas

    Fein salzig – so der Geschmack des algarvischen Meers. Wie feine Schneeflocken fallen die Salzblüten aus der Hand. Dieses Salz muss nicht mehr gemahlen werden und eignet sich perfekt zum aus-der-Hand-würzen. Probiert das Flor de Sal von Reintüten beim Grillen zum Fleisch, Käse oder auf dem Salat aus!

    Die Salzgärten von dem Flor de Sal liegen besonders geschützt in einem Naturschutzgebiet in der Nähe von Castro Marim in Algarve, Portugal. Durch ein ausgeklügeltes Kanalsystem bewegt sich das Meerwasser ganz langsam bis zu den Salzgärten. Dort ist der Salzgehalt am höchsten und liegt bei circa 240 bis 300 Gramm Salz pro Liter Meerwasser. Das Salz wird vom “Crystalizer” mit einem Schieber an den Beckenrand geschaufelt. Daraus wird klassisch das grobe und feine Meersalz.

    Die feinen Salzblüten müssen gesondert geerntet werden. Zu perfekten Bedingungen, wenn es windstill ist und die Sonne kräftig scheint, geht der Crystalizer mit einem Kescher an die Arbeit. Ganz vorsichtig erntet er die Blüten von der Wasseroberfläche der Salzgärten.

    Herkunft: Portugal – Castro Marim
    Geschmack: Fein salzig
    Verarbeitung: Handgeschöpft
    Verwendung: Pasta, Fisch, Kartoffeln und anderes Gemüse.

    In den Warenkorb
    In den Warenkorb

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>