Wie wär’s mit einer schönen deftigen Jackfruit-Erdnuss-Curry mit Quinoa? Klingt gut, oder? Ja, dann schnapp dir alle Zutaten und los geht’s:

Zutaten für etwa 4 Portionen:

1 Glas Jackfruit

2 Karotten

150g Brokkoli

100g Zuckerschoten

100g Mungbohnensprossen

2 Frühlingszwiebeln

1 Zwiebel

1cm Ingwer

3EL Erdnussmus

3EL Sojasoße

150ml Wasser

Currypulver

Salz, Chilli (nach Geschmack)

30g Erdnüsse

1 Mango zur Deko

Zu erst kochen:

Etwa 300g Quinoa nach Packungsanweisung kochen. Die Jackfruit kalt abspülen. Das Gemüse klein schneiden, Zwiebel und Knoblauch sowie den Ingwer sehr fein schneiden.

Nun braten:

In einer Pfanne Knoblauch, Ingwer und Zwiebel mit der Jackfruit und dem Gemüse erst kräftig anbraten und dann die Hitze reduzieren. Karotten, Brokkoli und die Zuckerschoten mit hinzugeben. Bei mittlere Hitze weiterbraten, bis das Gemüse etwas Flüssigkeit verloren hat. Nun mit Wasser und Sojasoße ablöschen. Das Nussmus dazu geben und alles würzen. Eventuell noch etwas Wasser hinzugeben und das Curry etwa 10 Minuten köcheln lassen.

Dann die Hitze herunterschalten, abschmecken und die Mungbohnen sowie die Frühlingszwiebeln dazugeben.

Zum Servieren den Quinoa dazu anrichten, alles mit Erdnüssen bestreuen und mit
Mangoschnitzen dekorieren. Fertig ist dein Jackfruit-Erdnuss-Curry mit Quinoa!

 

Dieses Rezept wurde von der Bloggerin Judith kreiert.

Jackfruit ist eine richtige Wunderpflanze. Es handelt sich um die weltweit größte Baumfrucht, sie ist quasi Obst und Gemüse in einem und lecker noch dazu!

Rezept Jackfruit-Erdnuss-Curry mit Quinoa

Im Rezept enthalten:

  • Jackfruit in Salzlake Jacky F Produktbild 1Jackfruit in Salzlake Jacky F Produktbild 2

    Jackfruit

    4,95

    Jackfruit in Salzlake, Glasinhalt 500 g, Abtropfgewicht 340g

    Die größte Baumfrucht aus Asien überzeugt ganz natürlich mit einer Konsistenz, die an saftiges Hähnchenfleisch erinnert. Zudem ist die Jackfruit reich an Mineral- und Ballaststoffen und zugleich kalorienarm.

    Mit ein paar Gewürzen wird die Jackfruit zu “Pulled Jackfruit”, Geschnetzeltem oder asiatischem Curry.

    Die Jackfruit von JACKY F. kommt aus Sri Lanka und mit jedem Kauf werden dort die Kleinbauern und Kooperativen unterstützt. JACKY F. ermöglicht ihnen mit der Jackfruit ein zusätzliches Einkommen, da die Kleinbauern & Kooperativen die Jackfruits vorher kaum verwerten konnten. Zudem wird die Frucht dort nicht nur angebaut, sondern auch vor Ort verarbeitet und verpackt, sodass die Wertschöpfung im Ursprungsland bleibt. Transportiert per Schiff, erreicht uns die Jackfruit im Hamburger Hafen!

    In den Warenkorb
    In den Warenkorb
  • Flor de Sal Reintüten Produktbild 1Flor de Sal Reintüten Produktbild 2

    Flor de Sal

    4,50

    Grobes Meersalz, 35 g Glas

    Fein salzig – so der Geschmack des algarvischen Meers. Wie feine Schneeflocken fallen die Salzblüten aus der Hand. Dieses Salz muss nicht mehr gemahlen werden und eignet sich perfekt zum aus-der-Hand-würzen. Probiert das Flor de Sal von Reintüten beim Grillen zum Fleisch, Käse oder auf dem Salat aus!

    Die Salzgärten von dem Flor de Sal liegen besonders geschützt in einem Naturschutzgebiet in der Nähe von Castro Marim in Algarve, Portugal. Durch ein ausgeklügeltes Kanalsystem bewegt sich das Meerwasser ganz langsam bis zu den Salzgärten. Dort ist der Salzgehalt am höchsten und liegt bei circa 240 bis 300 Gramm Salz pro Liter Meerwasser. Das Salz wird vom “Crystalizer” mit einem Schieber an den Beckenrand geschaufelt. Daraus wird klassisch das grobe und feine Meersalz.

    Die feinen Salzblüten müssen gesondert geerntet werden. Zu perfekten Bedingungen, wenn es windstill ist und die Sonne kräftig scheint, geht der Crystalizer mit einem Kescher an die Arbeit. Ganz vorsichtig erntet er die Blüten von der Wasseroberfläche der Salzgärten.

    Herkunft: Portugal – Castro Marim
    Geschmack: Fein salzig
    Verarbeitung: Handgeschöpft
    Verwendung: Pasta, Fisch, Kartoffeln und anderes Gemüse.

    In den Warenkorb
    In den Warenkorb

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>