Chorweiler Kümmel

Echt kölsche Plattenbau Romantik in der Flasche. Hinter dem Chorweiler Kümmel stecken die drei Kölner Gastro Jungs Johannes Hartmann, Michael Mayer und Philipp Treud. Als sie zusammen am Fühlinger See saßen, kam ihnen die Schnapsidee, einem Altherren-Getränk den Staub abzuklopfen und ihm neues Leben einzuhauchen.

Chorweiler Kümmel Maker

Kümmel wird unterschätzt

Philipp und Johannes sind leidenschaftliche Gastronomen und Michaels Familie führt am Balaton in Ungarn sogar eine eigene Brauerei. Da war es naheliegend, dass die drei Jungs ihren eigenen Schnaps wollen. Dieser sollte anders, besonders und dann auch noch sexy werden. Sowohl vom Geschmack als auch vom Design. Während Michael eines Tages mit seiner Familie in der eigenen Brauerei herumexperimentierte, stellte er seinen Freunden Philipp und Johannes das vorläufige Ergebnis vor und allen war direkt eins klar: Da muss Kümmel rein!

Die drei Freunde finden, dass Kümmel absolut unterschätzt wird. Wegen des intensiven Geschmacks traut sich da kaum einer ran. Das wollen sie ändern – challenge accepted!

Kümmel Photo by katrina wright Unsplash
Chorweiler Kümmel Produktbild 2 flach

“Wir saßen am Fühlinger See und haben über unseren eigenen Schnaps philosophiert.”

Für die Nichtkölner:innen unter uns: Chorweiler ist ein Kölner Stadtteil, das mit seinen vielen Plattenbauten eher zu den sozial schwächeren Veedeln gehört und sogar als Brennpunkt bezeichnet wird.

Philipp, Johannes und Michael kommen zwar nicht aus Chorweiler, doch die Idee hinter ihrem Schnaps wurde dort geboren: Als sie bei einem Sonnenuntergang am Fühlinger See saßen und über alles mögliche philosophierten, kam der Gedanke, wie genial es wäre, wenn sie einen eigenen Schnaps kreieren würden. Nä wat is dat schön, oder?

Da war es naheliegend, dass ihr erster gemeinsamer Schnaps den Namen des Ideen-Geburtsort tragen sollte. Denn was Chorweiler und Kümmel gemeinsam haben: Sie werden beide komplett unterschätzt!

“Es gibt kein vergleichbares Getränk”

Da es noch viel mehr als nur ein Rezept braucht, um einen guten Schnaps zu kreieren, musste nebenbei auch eine passende Brennerei gefunden, Werbung produziert und ein passendes Design erfunden werden. Ja, was bleibt uns da zu sagen übrig: Es ist ihnen geglückt!

Die Jungs kombinieren zweifach destillierten Kornbrand, frisches Quellwasser und milden heimischen Wiesenkümmel mit einer dezent frischen Bergamottenote aus Italien. So einen frischen Kümmelschnaps wie diesen wirst du nirgends sonst finden. Er ist einzigartig in seiner Art.

Seit einiger Zeit ist der Chorweiler Kümmel nun auch in vielen Kölner Kneipen und Bars zu finden. Sein einzigartiger Geschmack eignet sich nämlich nicht nur pur, sondern auch hervorragend als Cocktailzutat. Hier haben wir für dich auch ein kleines aber feines Rezept ausprobiert. Teste es doch mal!

Chorweiler Limo Rezept WOODS
Flasche mit Holzbox Chorweiler Kümmel

Spaß steht im Vordergrund

Mit dem Chorweiler Kümmel ging den drei Männern ein Traum in Erfüllung. Mehr wollten sie gar nicht. Doch zusehen, dass ihr Schnaps so gut bei Kölner:innen und auch Nichtkölner:innen ankommt, ist natürlich ein netter Nebeneffekt.

Mit der immer größer werdenden Aufmerksamkeit, wurden auch andere Kölner Schnaps Kolleg:innen, wie das Team von Linden No.4 Gin, Schwarzes Gold und Kettenfett aufmerksam und zusammen bildeten sie das “Schnapskartell”. Das ist eine Crew, die Schnapsliebe vereint.

“Wenn es weiterhin so gut läuft, hätten wir Spaß daran, einen weiteren Schnaps zu entwickeln. Von Limo haben wir nämlich alle keine Ahnung.”

Schabaukasten Produktbild 2

Fakten über Chorweiler Kümmel

Sitz in Köln

Eigenschaften

#ausKöln #ausAltmachNeu #Schnapsliebe

Bilder z.T. © Chorweiler Kümmel & unsplash