PATRON SOCKS

Das Mutter-Sohn-Duo Petra und Leo Groh schaffen es, mit ihrem Kölner Startup Nachhaltigkeit und Style zu verbinden. Mit PATRON SOCKS produzieren die beiden Qualitätssocken, die nicht nur selbst gut aussehen, sondern auch die Umwelt gut aussehen lassen.

Patron Socks Maker
Leo von Patron Socks Maker

„Socken für ein besseres Leben”

“Je verrückter die Motive, desto besser!” Das war schon immer Leos Motto bei seiner Sockenwahl. Irgendwann zwischen Vorlesungszahl und Kneipenbesuch in seiner anfänglichen Studentenzeit hat es wohl angefangen mit den farbenfrohen Socken und Strümpfen. Die Suche nach Socken mit verrückten Motiven war für Leo nicht immer zufriedenstellend: Er fand oftmals welche, die ihm nicht 100% gefielen, die manches Mal unbequem waren oder zum Teil nicht seinen hohen Qualitätsanforderungen gerecht wurden. Alles in allem war nur selten ein 100%-iger Glücksgriff dabei.

Weil die Leidenschaft für dieses Mode-Accessoire aber nicht nachließ, beschloss er 2018 gemeinsam mit seiner Mutter Petra, eigene Socken-Designs zu entwerfen und das Startup PATRON SOCKS zu gründen.

Neben den Motiven, die jetzt immer zu 100% den Style-Ideen von Leo und Petra entsprechen, sollten aber auch die Qualitätsansprüche und die Herstellungswege ihren Vorstellungen entsprechen. Dazu zählte von Anfang an, dass bei der Produktion der Umweltschutz eine Rolle spielen soll.

Modisch, nachhaltig und hochwertig

Viele Menschen sind bei der Wahl ihrer Socken wenig kreativ. Schwarz, weiß, grau – Hauptsache unauffällig, denken sich bestimmt einige unter uns. Dabei sind sich sogar Psycholog:innen der Harvard University sicher: Stilvolle Socken verkörpern Selbstvertrauen und Respekt. Na, wenn das mal kein Lockmittel für bunte Socken ist! Die Forscher:innens stellten die Hypothese auf, dass bunte Socken, mit denen man sich absichtlich von der Masse abhebt, eine positive Botschaft aussenden könne, der sogenannte “Red Sneaker Effekt”.

Das gilt – oh Schreck –  auch in einer immer noch stark konservativ geprägten Businesswelt! Eine Wahl von bunten Strümpfen, die unter einer Bundfaltenhose hervor blitzen, sollen die tragende Person kompetenter, cooler und erfolgreicher wirken lassen. Dabei sollte bei der Wahl von Motivsocken eine gewollte Entscheidung, die das Outfit ergänzt, transportiert werden. Mit einem staunenden und einem lachenden Auge betrachten wir diese Studie – und natürlich mit bunten Socken an den Füßen!

Das modische Statement für umweltbewusste Fashion-Liebhaber:innen

Hast du schon mal von der globalen Recyclingquote gehört? Diese stellt da, wie viel Abfall weltweit jährlich recycelt wurde. Diese lag 2021 bei gerade mal 14 Prozent. Das ist erschreckend! PATRON SOCKS (wir natürlich auch!) will, dass diese Zahl endlich ansteigt und stellt deswegen alle Socken aus 28% Polyamid-Garn her. Das verwendete REPREVE®-Verfahren ermöglicht es, Polyester aus recycelten Plastikflaschen herzustellen. Fast 25 Milliarden PET-Flaschen wurden schon durch diese Methode geupcyclet.

Das Verfahren von REPREVE® durchläuft einen vierstufigen Prozess:
– die Flasche wird in viele einzelne Schnipsel zerteilt
– die Schnipsel werden bei extrem hohen Temperaturen zu Harz verschmolzen
– die entstandenen REPREVE® Chips werden im Anschluss erneut geschmolzen und zu Fasern weiterverarbeitet.

Petra-Patron-Socks-portrait
Patron_Socks_Logo

Patronus, der Schutzherr und Verantwortungsträger

Für den Namen PATRON SOCKS entschieden sich Petra und Leo aus einem wirkungsvollen Grund.

Inspiriert durch die Bedeutung des lateinischen Patronus’ (steht ins Deutsche übersetzt für Schutzpatron/ Verantwortungsträger), glaubt das Mutter-Sohn-Duo an den Grundsatz, dass Socken einerseits die Füße schützen, sieht sich auf der anderen Seite aber auch in der Verantwortung, einen positiven Einfluss auf Umwelt und Gesellschaft zu haben.

Um die im Logo als A verankerten Werte des anders-Sein, der Abenteuerlust und der Anteilnahme am Leben anderer Menschen Ausdruck zu verleihen, rief das Team eine Nachhaltigkeitsinitiative unter dem Motto “Socks for a better life” ins Leben.

3% des Nettoumsatzes der gekennzeichneten Socken (#socksforabetterlife) werden auf direktem Wege an die Evangelische Jugendhilfe Anna-Stiftung in Köln gespendet.

Wie trägt man bunte Socken am besten?

Vor einigen Jahren waren bunte und ausgefallene Socken nur im Casual Bereich zu finden. Dann kam auch die Bussinesswelt dazu.

Immer mehr Menschen sehen in diesem Socken-Trend die Möglichkeit, den sonst sehr eingeschränkten Dresscode im Berufsleben etwas aufzulockern und somit zumindest zu einem kleinen Teil die eigene Persönlichkeit zu unterstreichen. Dem Anlass entsprechend darf sich beim Anzug die Farbe der Socken gänzlich vom gesamten Outfit abheben oder sich in einem der Accessoires, wie zum Beispiel Krawatte, Fliege, Schmuck oder Hals-/Einstecktuch, wiederfinden.

Im privaten Alltag kannst du die Motivsocken tragen,  wie du willst. Es gibt unzählige Kombinationsmöglichkeiten! Damit deine Socken aber besonders zur Geltung kommen, empfiehlt PATRON SOCKS z.B. hochgekrempelte Jeans, Chinos, Röcken und Jeansshorts.

Wer modemutig ist, kann auch verschiedene Muster miteinander kombinieren. Nur sollte man darauf achten, dass die Farben miteinander harmonieren. Weniger Modemutigen empfehlen wir, bunt gemusterte Socken mit einem relativ minimalistischen Outfit abzustimmen oder umgekehrt. Außerdem erinnern wir uns gerne an die Gruppe eines sozialen Netzwerks zu Beginn des 21. Jahrhunderts: “Willst mit Stil die Straße rocken, steck die Hose in die Socken!” In diesem Sinne: Choose your weapon!

Mehr als nur fair

Die Herstellung von Polyamid-Garn, dessen Rohstoff auf Mülldeponien und aus Ozeanen gesammelt wird, ist also eine direkte Wiederverwertung. Außerdem entstehen im Vergleich zu herkömmlichem Polyester bei der Produktion 45% weniger Energie, es werden 30% weniger CO2 ausgestoßen und 20% weniger Wasser verbraucht.

Doch umweltbewusstes Handeln hört nicht bei der Produktion auf: Auch bei der Wahl des Versand- und Verpackungsmaterials wird darauf geachtet, umweltschonend zu sein. Auf Plastikfolie wird komplett verzichtet. Selbst die Arbeitsbedingungen bei der Textilproduktion des chinesischen Lieferanten sind fair und durch strenge umweltschützende Maßnahmen gedeckt.

Du trägst mit PATRON SOCK also nicht nur ein Fashion Statement, sondern verringerst auch deinen ökologischen Fußabdruck.

Flamingo Socken Patron Socks Produktbild 3

Fakten über PATRON SOCKS

Firmensitz in Köln

Herstellung bei Familienunternehmen in China

Upcycling mit REPREVE®

Bei der Herstellung wird weggeworfenes Plastik verwendet

Eigenschaften

#designersocken #alternativ #modern #recyceltesNylon

Bilder z.T. © PATRON SOCKS