Zeigt alle 4 Ergebnisse

  • JackfruitJackfruit in Salzlake im Glas

    Jackfruit

    4,95

    Jackfruit in Salzlake, Glasinhalt 500 g, Abtropfgewicht 340g

    Die größte Baumfrucht aus Asien überzeugt ganz natürlich mit einer Konsistenz, die an saftiges Hähnchenfleisch erinnert. Zudem ist die Jackfruit reich an Mineral- und Ballaststoffen und zugleich kalorienarm.

    Mit ein paar Gewürzen wird die Jackfruit zu “Pulled Jackfruit”, Geschnetzeltem oder asiatischem Curry.

    Die Jackfruit von Jacky F. kommt aus Sri Lanka und mit jedem Kauf werden dort die Kleinbauern und Kooperativen unterstützt. Jacky F. ermöglicht ihnen mit der Jackfruit ein zusätzliches Einkommen, da die Kleinbauern & Kooperativen die Jackfruits vorher kaum verwerten konnten. Zudem wird die Jackfruit dort nicht nur angebaut, sondern auch vor Ort verarbeitet und verpackt, sodass die Wertschöpfung im Ursprungsland bleibt. Transportiert per Schiff, erreicht uns die Jackfruit im Hamburger Hafen!

    In den Warenkorb
    In den Warenkorb
  • fermentierter RettichFermentierte Rettich nach koreanischer Art

    Kkakdugi – fermentierter Rettich

    5,90

    Kkakdugi, 150g

    Voraussichtlich wieder Verfügbar ab August 2021

    Der fermentierte Rettich nach koreanischer Art hat sich im Vergleich zum Ausgangsprodukt um 180 Grad gedreht – im positivem Sinne: knackig, erfrischend mit mittelscharfem Abgang.

    Die Milchsäuregärung, die das Rettich-Gemüse durchläuft, bringt wertvolle Probiotika mit in das Glas. Somit habt ihr hier eine Präventivmaßnahme für eventuelle Bauchbeschwerden oder sonstiges. Denn: Milchsäuregärung schafft gesunde Probiotika, die stärker sind als die Bakterien-Banden, die sich ungewollt in euern Verdauungstrakt einnisten.

    Kimchi ist probiotisch. Bestimmte Stränge der in Kimchi enthaltenen Milchsäurebakterien überleben die Darmpassage und kommen schließlich im Dickdarm (an den Epithelzellen) an. Bei regelmäßigem Verzehr kann Kimchi die Mikrobiom-Zusammensetzung positiv verändern. Kimchi ist gleichzeitig prebiotisch. Das bedeutet, es liefert gleichzeitig die Ballaststoffe für die Darmbakterien, die daraus kurzkettige Fettsäuren produzieren. Diese wiederum können Entzündungen im Körper verhindern. Nicht nur die einzelnen Bestandteile des Kimchi, wie Rettich, Ingwer und Knoblauch wirken antioxidativ (zellschützend), auch die Milchsäurebakterien im Kimchi haben diese Wirkung.

    Gesunde Ernährung fesh und quasi mit Fusion-Küche für euch! Bunt, spicy, geschmackvoll und schön sind Nu’s Fermente für euch verpackt.

    Los, los, los!

    Weiterlesen
    Weiterlesen
  • Fermentierter Chinakohl nach koreanischer Art KimchiFermentierter Chinakohl nach koreanischer Art Kimchi

    Kimchi – fermentierter Chinakohl

    5,90

    Kimchi, 150g

    Voraussichtlich wieder Verfügbar ab August 2021

    Kimchi ist inzwischen in aller Munde. Kein Wunder, schließlich ist Kimchi ein leckeres Superfood und als UNESCO-Weltkulturerbe in der koreanischen Küche unersetzbar.

    Kimchi ist fermentierter Chinakohl nach koreanischer Art und ist probiotisch. Bestimmte Stränge der in Kimchi enthaltenen Milchsäurebakterien überleben die Darmpassage und kommen schließlich im Dickdarm (an den Epithelzellen) an. Bei regelmäßigem Verzehr kann Kimchi die Mikrobiom-Zusammensetzung positiv verändern. Kimchi ist gleichzeitig prebiotisch. Das bedeutet, es liefert gleichzeitig die Ballaststoffe für die Darmbakterien, die daraus kurzkettige Fettsäuren produzieren. Diese wiederum können Entzündungen im Körper verhindern. Nicht nur die einzelnen Bestandteile des Kimchi, wie Rettich, Ingwer und Knoblauch wirken antioxidativ (zellschützend), auch die Milchsäurebakterien im Kimchi haben diese Wirkung.

    Das Kimchi eignet sich gut als Beilage zu Reisgerichten, aber auch als Vorspeise, als Snack für zwischendurch oder als Topping für Burger und Kimchi-Pancakes. Hier hast du einen Rezept-Vorschlag!

    Weiterlesen
    Weiterlesen
  • Fermentierter Kohl und KarottenFermentierter Kohl und Karotten

    Curtido – fermentierter Weißkohl

    5,90

    Fermentierter Weißkohl – Curtido, 170g

    Voraussichtlich wieder Verfügbar ab August 2021

    Diese Mischung aus fermentiertem Weißkohl, Karotten, Zwiebeln und Gewürzen, Curtido, kommt ursprünglich im Gegensatz zu den sonstigen Kimchi-Sorten, die ganz klassisch aus Korea stammen – aus El Salvador.

    Kimchi ist probiotisch. Bestimmte Stränge der in Kimchi enthaltenen Milchsäurebakterien überleben die Darmpassage und kommen schließlich im Dickdarm (an den Epithelzellen) an. Bei regelmäßigem Verzehr kann Kimchi die Mikrobiom-Zusammensetzung positiv verändern. Kimchi ist gleichzeitig prebiotisch. Das bedeutet, es liefert gleichzeitig die Ballaststoffe für die Darmbakterien, die daraus kurzkettige Fettsäuren produzieren. Diese wiederum können Entzündungen im Körper verhindern. Nicht nur die einzelnen Bestandteile des Kimchi, wie Rettich, Ingwer und Knoblauch wirken antioxidativ (zellschützend), auch die Milchsäurebakterien im Kimchi haben diese Wirkung.

    Am liebsten essen wir den Curtido von Nu’s Fermenten auf einem selbst-belegtem Burger. Aber auch zu neutraleren Beilagen wie Fladenbrot, Reis, Blumenkohl oder Kartoffeln schmeckt es super lecker.

    Reingabeln, reinbeißen, genießen!

    Weiterlesen
    Weiterlesen

Eingelegtes Gemüse, fermentiert und gesund bei Bringsl entdecken.

Die größte Baumfrucht aus Asien überzeugt ganz natürlich mit einer Konsistenz, die an saftiges Hähnchenfleisch erinnert. Zudem ist die Jackfruit reich an Mineral- und Ballaststoffen und zugleich kalorienarm.

Mit ein paar Gewürzen wird die Jackfruit zu “Pulled Jackfruit”, Geschnetzeltem oder asiatischem Curry.

Kimchi ist inzwischen in aller Munde. Kein Wunder, schließlich ist Kimchi ein leckeres Superfood und als UNESCO-Weltkulturerbe in der koreanischen Küche unersetzbar.

Kimchi ist fermentierter Chinakohl nach koreanischer Art und ist probiotisch. Bestimmte Stränge der in Kimchi enthaltenen Milchsäurebakterien überleben die Darmpassage und kommen schließlich im Dickdarm (an den Epithelzellen) an. Bei regelmäßigem Verzehr kann Kimchi die Mikrobiom-Zusammensetzung positiv verändern. Kimchi ist gleichzeitig prebiotisch. Das bedeutet, es liefert gleichzeitig die Ballaststoffe für die Darmbakterien, die daraus kurzkettige Fettsäuren produzieren. Diese wiederum können Entzündungen im Körper verhindern. Nicht nur die einzelnen Bestandteile des Kimchi, wie Rettich, Ingwer und Knoblauch wirken antioxidativ (zellschützend), auch die Milchsäurebakterien im Kimchi haben diese Wirkung.

Das Kimchi eignet sich gut als Beilage zu Reisgerichten, aber auch als Vorspeise, als Snack für zwischendurch oder als Topping für Burger und Kimchi-Pancakes.