Gulasch geht und schmeckt auch ohne Fleisch. Das überrascht dich? Probier’s doch mal aus mit unserem Jackfruit-Gulasch! Lese hier, wie du es zubereitest:

Zutaten für 2 Portionen:

1 Glas Jackfruit von Jacky F.

2 Knoblauchzehen

1 rote Paprika

2 EL Tomatenmark

1 Zwiebel

200ml Wasser

1 TL geräuchertes Paprikapulver und 1 TL Paprikapulver edelsüß

1/2 TL Gemüsebrühe

1 TL grob zerkleinerter fermentierter Kampot Pfeffer

1/4 TL Kümmel

1 Lorbeerblatt

1/4 TL Cayenne Pfeffer

 

Prise Zucker

Salz (nach Bedarf)

etwas Öl zum Braten

250g Quinoa Nudeln

Erster Schritt:

Nimm die Jackfruit aus dem Glas, indem du sie durch ein Sieb abgießt. Schneide sie anschließend in kleine Würfel und zerdrücke sie mit einer Gabel. Halbiere dann die Paprika, entferne das Kerngehäuse und schneide sie in dünne Streifen. Leg dann deine Paprikastreifen erstmal zur Seite.

Halbiere die Zwiebel und schneide sie ebenfalls in dünne Streifen. Hacke dann den Knoblauch fein, gib ihn mit den Zwiebelstreifen und mit etwas Öl in eine Pfanne und brate alles kurz scharf zusammen an.

Zweiter Schritt:

Jetzt gibst du die Jackfruit hinzu, bis die Flüssigkeit etwas verdampft. Als Nächstes kommt das Tomatenmark, das geräucherte und edelsüße Paprikapulver, der Kümmel und Cayennepfeffer hinzu. Vermische alles gut und lösche die Sauce dann mit Wasser ab.

Danach kommt die Gemüsebrühe, die Paprikastreifen, das Lorbeerblatt und der fermentierte Kampot Pfeffer dazu. Schmecke nun mit Zucker und Salz ab und lass alles so lange köcheln, bis die Paprikastreifen weich werden.

Letzter Schritt:

Zum Schluss nur noch das Wasser für die Nudeln zum Kochen bringen, salzen und die Nudeln nach Anleitung bissfest garen. Gib deine Pasta auf tiefe Teller, entferne das Lorbeerblatt aus der Sauce, verteile die Sauce auf die Nudeln und fertig ist dein veganes Jackfruit-Gulasch!

Die Jackfruit wird auch „Gemüsefleisch“ genannt, denn die Konsistenz ähnelt sehr der eines Hähnchenbrustfilets und ist deshalb ein super Fleischersatz!

Rezept veganes Jackfruit-Gulasch

Im Rezept enthalten:

  • SALE
    Fermentierter Kampot Pfeffer Hennes Finest Produktbild 1Fermentierter Kampot Pfeffer Hennes Finest Produktbild 2

    Fermentierter Kampot Pfeffer

    abgelaufenes MHD 2,50

    Fermentierter Kampot Pfeffer, 50 g Doypack

    reduziert wegen kurzem oder abgelaufenem MHD ( 01.02.2022)

    Ganze, grüne Pfefferkörner aus Kampot, fermentiert mit Meersalz und Wasser im wieder verschließbaren Aromabeutel.

    Ein ganz neues Pfeffererlebnis nach alter Tradition der Pfefferfarmen. Frischer grüner Pfeffer, konserviert durch Meersalz und den natürlichen Prozess der Fermentation. Das schöne knacken beim Draufbeißen entfesselt hocharomatische Pfeffersäfte, die sich frisch, ätherisch und mit angenehmer Schärfe auf der Zunge ausbreiten. Ein satter, herzhafter Geschmack gibt der Geschmacksdetonation den richtigen Wumms. Fermentierter Pfeffer wird auch als „Kaviar unter den Pfeffersorten“ bezeichnet.

    Hennes’ Finest empfiehlt, den fermentierten Pfeffer erst nach dem Garen beim Kochvorgang hinzuzugeben, damit sich seine Aromen nicht verflüchtigen.

    Köstlich auf Käse, Tomaten, belegten Broten, Steak, Gemüse oder in Fleischterrinen.

    Herkunft: Region Kampot, Kambodscha

    Weiterlesen
    Weiterlesen
  • Quinoa Nudeln Mudda Natur Produktbild 1Quinoa Nudeln Mudda Natur Produktbild 2

    Quinoa Nudeln

    4,99

    Quinoa Nudeln, 250 g

    (Nudelform kann von Bild abweichen)

    Weizen geht nicht so gut und auf Pasta willst du trotzdem nicht verzichten? Kein Problem! Die Quinoa Nudeln sind genauso einsetzbar, wie herkömmliche Nudeln. Als Fusilli kommen die Nudeln aus der Packung. Hergestellt aus Quinoa – dem Superfood der Azteken. Seit Jahrtausenden vor allem im lateinamerikanischen Raum bekannt und genutzt. Kaum angepflanzt in unseren Breitengeraden.

    Aber siehe da: Die Macher von Mudda Natur haben ganz besondere Bodenbedingungen geschaffen und somit gelingt es ihnen, Quinoa hier in Deutschland anzupflanzen!

    Kochzeit: ca. 2 Min.

    Ein Rezept mit den Nudeln haben wir auch schon für dich kreiert!

     

    In den Warenkorb
    In den Warenkorb
  • Jackfruit in Salzlake Jacky F Produktbild 1Jackfruit in Salzlake Jacky F Produktbild 2

    Jackfruit

    4,95

    Jackfruit in Salzlake, Glasinhalt 500 g, Abtropfgewicht 340g

    Die größte Baumfrucht aus Asien überzeugt ganz natürlich mit einer Konsistenz, die an saftiges Hähnchenfleisch erinnert. Zudem ist die Jackfruit reich an Mineral- und Ballaststoffen und zugleich kalorienarm.

    Mit ein paar Gewürzen wird die Jackfruit zu “Pulled Jackfruit”, Geschnetzeltem oder asiatischem Curry.

    Die Jackfruit von JACKY F. kommt aus Sri Lanka und mit jedem Kauf werden dort die Kleinbauern und Kooperativen unterstützt. JACKY F. ermöglicht ihnen mit der Jackfruit ein zusätzliches Einkommen, da die Kleinbauern & Kooperativen die Jackfruits vorher kaum verwerten konnten. Zudem wird die Frucht dort nicht nur angebaut, sondern auch vor Ort verarbeitet und verpackt, sodass die Wertschöpfung im Ursprungsland bleibt. Transportiert per Schiff, erreicht uns die Jackfruit im Hamburger Hafen!

    In den Warenkorb
    In den Warenkorb
  • Flor de Sal Reintüten Produktbild 1Flor de Sal Reintüten Produktbild 2

    Flor de Sal

    4,50

    Grobes Meersalz, 35 g Glas

    Fein salzig – so der Geschmack des algarvischen Meers. Wie feine Schneeflocken fallen die Salzblüten aus der Hand. Dieses Salz muss nicht mehr gemahlen werden und eignet sich perfekt zum aus-der-Hand-würzen. Probiert das Flor de Sal von Reintüten beim Grillen zum Fleisch, Käse oder auf dem Salat aus!

    Die Salzgärten von dem Flor de Sal liegen besonders geschützt in einem Naturschutzgebiet in der Nähe von Castro Marim in Algarve, Portugal. Durch ein ausgeklügeltes Kanalsystem bewegt sich das Meerwasser ganz langsam bis zu den Salzgärten. Dort ist der Salzgehalt am höchsten und liegt bei circa 240 bis 300 Gramm Salz pro Liter Meerwasser. Das Salz wird vom “Crystalizer” mit einem Schieber an den Beckenrand geschaufelt. Daraus wird klassisch das grobe und feine Meersalz.

    Die feinen Salzblüten müssen gesondert geerntet werden. Zu perfekten Bedingungen, wenn es windstill ist und die Sonne kräftig scheint, geht der Crystalizer mit einem Kescher an die Arbeit. Ganz vorsichtig erntet er die Blüten von der Wasseroberfläche der Salzgärten.

    Herkunft: Portugal – Castro Marim
    Geschmack: Fein salzig
    Verarbeitung: Handgeschöpft
    Verwendung: Pasta, Fisch, Kartoffeln und anderes Gemüse.

    In den Warenkorb
    In den Warenkorb

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>