HEILANDT

Guter Kaffee für jedermann, der so nachhaltig wie möglich produziert und auf einem bestmöglichen Handelsweg geliefert wird, sodass alle in der Kette davon leben können – so in etwa kann man HEILANDT in Worte fassen.

Die persönliche Reise zum Ursprung

Die Geschichte von HEILANDT beginnt mit vier Freunden: Lars Meyer, Moritz Eylandt, Marc Paluch und Heiko Schmidt und – wie vieles andere im Leben – mit einer guten Tasse Kaffee. Mittlerweile besteht das Stammteam aus 18 MitarbeiterInnen.

Heiko hat schon als Teenager ein Jahr in Guatemala gelebt und Moritz war ganz zu Beginn des HEILANDTs in Panama und Costa Rica. Das Orang Utan Coffee Project führte die Jungs mit Hilfe von Regina Frey schon zwei Mal nach Sumatra, Greta war letztes Jahr in Thailand auf den Spuren des DOI CHANG Filterkaffees unterwegs und Heiko und Marc waren im März 2019 mit dem Kaffee-Scout Thomas Pingen im Bundesstaat Oaxaca in Mexiko. Und dann bald: Phillip und Moritz auf nach Peru, ebenfalls mit Thomas.

Was HEILANDT von anderen Röstereien unterscheidet

Als eine der wenigen Röstereien in Deutschland, liegt HEILANDT der direkte Handel (direct trade) am Herzen. Direkter Handel steht für faire Löhne. Für nachhaltigen Kaffeeanbau. Für ein faires Miteinander auf Augenhöhe mit den Kaffeeproduzierenden. Für gute Arbeitsbedingungen. Für außerordentliche Qualität – und für Transparenz.

Warum 100% direct trade bei deinem Kaffee-Kauf eine Rolle spielt:
Es bedeutet, dass es einen direkten Kontakt zu den FarmerInnen gibt oder höchstens eine Person oder Partnerorganisation dazwischen geschaltet ist.
HEILANDTs Kaffee-FarmerInnen werden im Schnitt mindestens 50% über dem Fair Trade Preis bezahlt und die Preise werden direkt verhandelt.
Es wird transparent erklärt wie, wo und von wem der Kaffee produziert wurde.
Der Rohkaffee stammt von FarmerInnen, die sich landwirtschaftlich nachhaltigen Praktiken verpflichten und allem Wissen nach gerechte Arbeitsbedingungen einhalten.

Lange Handelsbeziehungen zu den ProduzentInnen und qualitätsfördernde Maßnahmen auf den Plantagen sind unabdingbar, um diese nachhaltig durch das Vermitteln von Wissen und Equipment zu fördern.

#mehralsfair #specialitycoffee

Und die Qualität?

Geschmack hat für HEILANDT absolute Priorität. Bei allen Kaffees handelt es sich um Spezialitätenkaffees. Diese werden in der Regel preislich hoch gehandelt und sind überwiegend handgepflückt.

Deswegen wird  Tag für Tag frisch geröstet, damit HEILANDT das gewährleisten kann, was sie wollen: den mit Abstand am leckersten Kaffe, 95% direct trade und mehr als fair!

Deinen HEILANDTKaffee kannst du in Köln an 4 Standorten genießen

Zum Testen, welche Sorte du dir bestellen willst, kannst du in den ersten HEILANDT Shop im Belgischen Viertel gehen, der am Anfang Rösterei, Café und Shop in einem war, seit 2010 gemütliches Ziel für alle ist, die einen guten Kaffee kaufen oder gleich vor Ort genießen wollen.

Oder aber ganz gemütlich im Herzen Sülz, in einer Oase der urbanen Gemütlichkeit, des Kaffeegenusses und mit qualifizierter Beratung.

Industriellen Charme gibt’s im Tor 5 in Ehrenfeld. Da ist seit 2013 die Produktionsstätte des HEILANDT Kaffees. Dazu ist es ein fancy Ort für einen Kaffee zwischendurch und den kleinen Einkauf.

Und für euch, liebe Sportsfreunde: Die SpoHo hat eine Versorgungsstation für den sportlichen Kaffee zwischendurch oder den Koffein-Nachschub für lange Lernabende.

Du wirst auf jeden Fall Inspiration für dich als qualitätsbewusster Kaffeefan finden!

Fakten über HEILANDT

Rösterei in Köln

mit 4 Cafés in den Veedeln

unterstützt Orang Utan Coffee Project

pro kg Kaffee gehen 0,50 € an O.Utan – sowie weitere Summen an Partner des Projekts

Eigenschaften

#95%directtrade #sanfteRöstung #Wachmacher