Ihr wollt ein schönes Essen anrichten? Dafür sind die Sommerrollen genau richtig. Da die Zutaten alle ungekocht verarbeitet werden, behalten sie ihre natürliche Farbe und zaubern jeden Tisch wunderbar bunt. Außerdem ist das Anrichten der Sommerrollen auch super geeignet, um die Tischgemeinschaft etwas interaktiv miteinander zu verbinden. Eventuell ist das eine wichtige Info für diejenigen unter euch, die daten!

Zutaten

Rezept für 2 Personen

1 Packung Glasnudeln

1 kleiner Kopf Rotkraut

1 Salatkopf

1 Gurke

1 große Karotte

ca. 8 große Reispapier-Blätter

Sesam

Chilisauce “Die Kräftige” von Feine Köstlichkeiten

Chilisauce “Scorpion” von Maria La Salsa

1 Hand voll Erdnüsse

1 Hand voll frische Minzblätter

So wird’s gemacht

Für die Füllung:

Als erstes die Glasnudeln nach der Packungsbeilage zubereiten. Am besten brecht ihr sie noch im festen Zustand durch, damit sie kleiner sind. Sonst könnt ihr sie auch später mit einer Küchenschere durchschneiden. Die weichen Glasnudeln mit kaltem Wasser abwaschen und vollständig erkalten lassen.

Den Rotkohl putzen, waschen, vierteln und den Strunk entfernen. Mithilfe einer Küchenreibe den Kohl in feine Streifen hobeln oder mit einem scharfen Messer möglichst fein schneiden.

Den Salat waschen, trocknen und ebenfalls in feine Streifen schneiden.

Gurke und Karotte schälen (wenn bio einfach nur abwaschen) und in dünne Streifen schneiden.

Jalapeño Flocken im Gewürzglas

Und los geht das fröhliche Rollen:

Am besten stellt ihr in die Mitte des Tischs einen großen, leicht tiefen Teller mit kaltem Wasser. Nehmt euch ein Reispapier-Blatt, legt es nur kurz ins Wasser und dann vor euch auf den Teller, damit es nicht sofort kleben bleibt. (Es gibt spezielle “Gitter-Plastik-Untersetzer”, auf denen das Reispapier nicht kleben bleibt.) Dann füllt ihr nach Belieben eure Sommerrolle mit Rotkohl, Kopfsalat und den Gemüsestreifen. Die Blätter dann über die Füllung schlagen und zu einer Rolle formen. Die fertigen Rollen auf ein leicht feuchtes Tuch setzen und zur Seite stellen.

Die Nüsse Hacken, die Minzblätter waschen und anschlagen (damit das Aroma herauskommt) und die Chilisaucen anrichten.

Die Rollen könnt ihr nun halbieren, mit Sesam bestreuen und alles schön auf euren Tellern arrangieren.

Und jetzt… habt ihr auf jeden Fall ein sehr hübsches Gericht!

Alternative:

Als Füllung könnt ihr alles hernehmen, was euer Kühlschrank noch zu bieten habt! Hervorragend eignen sich auch Avocado, Mango, Frühlingszwiebeln, Sellerie oder Paprika. Werdet kreativ und gebt dem Rezept eure ganz persönliche Note!

Ps: Ja, Soja-Sauce, Limette, Jalapeño oder Zitrone passt sowieso dazu ; )

Empfohlene Produkte

Weitere Rezepte

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>