Für die Tage, die nicht so richtig in die Jahreszeit passen: zu kalt oder zu warm – man weiß es nicht so genau. Damit auch euer Magen diese Temperaturschwankungen aushält, haben wir hier die perfekte Mischung für euch: einen lauwarmen Quinoasalat!⁠

Zutaten

Rezept für ca. 2 Personen

300 g Quinoa von Mudda Natur

250 g Prinzessbohnen

2 Süßkartoffeln

1/2 Bund Minze

1/2 Bund Petersilie

1 Zitrone

Zitronen Chutney von MaChuMo

Salz und Pfeffer

Natives Bio-Olivenöl von Vita Verde

Backsaat Mix von der Horbacher Mühle

So wird’s gemacht

Die Zutaten erhitzen:

Den Quinoa kocht ihr nach Packungsanweisung und lasst ihn erkalten. Wenn ihr mögt, kocht ihr ihn einfach in Gemüsebrühe, dann kommt noch mehr an Geschmack hinzu.

Derweil die Prinzessbohnen putzen, blanchieren und die Süßkartoffel im vorgeheizten Ofen auf 200 Grad im Ganzen für 15 Minuten backen lassen, sodass sie danach weich in Scheiben zu schneiden ist.

Lasst sie dafür aber am besten auch ein wenig abkühlen.

Schritt 2

Dem Ganzen Geschmack verleihen:

Die Minze und die Petersilie waschen und trocken “schlagen”, sodass die Aromen sich ausbreiten.

Jetzt könnt ihr alles wie auf dem Bild schon in einer Bowl hübsch anrichten und euch an die Salatsoße machen.

Dafür den Saft einer Zitrone zusammen mit 2 EL des Zitronen-Chutneys, 2 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer verrühren. Das gebt ihr großzügig über eure Bowl und garniert euer Gericht noch mit der Backsaat-Mischung. YUMM!⁠

Im Rezept enthalten

Weitere Rezepte

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>